EVZ Bornum

Auf dem Gelände in Bornum befinden sich mehrere Bereiche:
◾der Recyclinghof
◾das Sonderabfallzwischenlager
◾der Holzplatz mit Schredder
◾die Müllumschlagstation
◾die Deponie
◾die Sickerwasserreinigungsanlage
◾die Stoffstromsplittinganlage
◾die Aerobisierungsanlage
◾die Kompostierungsanlage

Das EVZ Bornum gehört zu den sichersten in ganz Deutschland. Es befindet sich über einer 60 m dicken Tonschicht, eine natürliche, kaum zu überwindende Barriere für Schadstoffe und daher ein hervorragender natürlicher Schutz für das Grundwasser. Umweltschutz wird im EVZ Bornum in allen Bereichen groß geschrieben.

Seit dem 1.6.2005 dürfen Abfälle nicht mehr ohne Vorbehandlung in Deponien abgelagert werden. Hausmüll, sortierter Sperrmüll und sortierte Baustellenabfälle werden daher nach einer eingehenden Sichtkontrolle und der Verwiegung in der neu gebauten überdachten Müllumschlagstation abgeladen und anschließend mit Lkws zum Müllheizkraftwerk Rothensee bei Magdeburg zur thermischen Behandlung gebracht. Die dabei entstehende Schlacke wird im Straßenbau eingesetzt und spart somit wertvollen Deponieraum. Gleichzeitig verringert sich die Emission der Treibhausgase aus der Deponie.

Verwertbare Bestandteile werden aussortiert und in den Stoffkreislauf zurück geführt oder wegen ihrer Schädlichkeit fürs Grundwasser getrennt gesammelt, wie z.B. elektrische und elektronische Geräte. Holz, auch aus dem Sperrmüll, wird in verschiedene Fraktionen separiert, geschreddert und einer Verwertung zugeführt.

Ein weiterer Bestandteil des EVZ Bornum ist das Sondermüllzwischenlager. Hier können private Anlieferer und Unternehmen Kleinstmengen an gefährlichen Sonderabfällen abgeben. Die angelieferten Abfälle werden nach Art und Menge erfasst und durch das Fachpersonal für den weiteren Transport in entsprechende Spezialbehälter verpackt. Die Sonderabfälle werden dann zuverlässigen Unternehmen zur schadlosen Beseitigung übergeben.

Der bereits verfüllte Deponiekörper ist nunmehr abgedeckt.
Das entstehende Sickerwasser wird in einem weit verzweigten Netz von Drainagerohren erfasst und in die Kläranlage der Fa. Wedeco auf dem Deponiegelände geleitet. Das Sickerwasser wird dort in einem biologischen Verfahren fast ohne Einsatz von Chemikalien gereinigt. Das gereinigte Wasser wird vom ALW und der Fa. Wedeco auf Schadstoffe untersucht und bei Einhaltung der gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte in die Oker eingeleitet.

Informationen zu den zugelassenen Abfallarten und Gebühren:
Abfallarten und Gebühren

Anfahrtsweg:

Entsorgungs -und Verwertungszentrum Bornum
38312 Börßum - Bornum

Karte über Google Maps

Weiterführende Informationen:

Öffnungszeiten

Ansprechpartner

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok