CD-Retour

Wissenswertes

CDs (engl. compakt disc) sind mittlerweile in fast jedem Haushalt anzutreffen. Selbst zu Werbezwecken werden sie als Beilage in gro├čen Mengen in Umlauf gebracht.

Nach unabh├Ąngigen Sch├Ątzungen werden in der Bundesrepublik j├Ąhrlich weit ├╝ber 30.000 Tonnen CD-ROMs auf den Markt gebracht.

 

Herstellung

Die CD-Herstellung erfordert einen hohen Ressourcenverbrauch, das hei├čt, dass f├╝r die Erzeugung der Scheiben gewaltige Mengen Energie ben├Âtigt werden. Insbesondere verlangt die Produktion von Aluminium, das ein Bestandteil der CD ist, gro├če Mengen an Rohstoffen und Energie.

Aus umweltspezifischen Gr├╝nden ist es viel zu schade, die CDs einfach in den Hausm├╝ll zu werfen und der Deponierung oder Verbrennung zuzuf├╝hren.

Da die meisten CDs nur einmal mit Informationen beschrieben werden k├Ânnen und dar├╝ber hinaus oft nicht l├Ąnger als drei Monate aktuell sind, ist ein CD-Recycling von gro├čem Nutzen. Die unter gro├čem Aufwand hergestellten Wertstoffe verbleiben somit im Stoffkreislauf.

 

Recyclingverfahren

Eine CD besteht aus einem Verbund von Aluminium, Lack und Aufdruck (ca.5% der Grundmasse) sowie dem Tr├Ągermaterial aus Polycarbonat.

Im Recyclingprozess wird dieses Stoffgemisch auf chemische und mechanische Verfahrensweise aufgetrennt. Das auf diese Weise sortenrein vorliegende Tr├Ągermaterial aus Polycarbonat wird im Anschluss geschreddert und als hochwertiges Rohmaterial in den Wirtschaftskreislauf zur├╝ckgef├╝hrt. Die erhaltenen Wertstoffe finden bis zu 100% in der Automobil- und Haushaltswarenindustrie Verwendung. So entstehen z.B. neue Druckergeh├Ąuse oder Autoarmaturen aus gebrauchten Datentr├Ągern.

 

Neues Sammelsystem

Die Abfallberatung des Landkreises Wolfenb├╝ttel startet in Zusammenarbeit mit dem Abfall- wirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenb├╝ttel ab September 2001 das landkreisweite CD-Sammelsystem ÔÇ×CD-RetourÔÇť.

CD-Retour erm├Âglicht die kostenfreie Abgabe von gebrauchten CDs an zentralen Punkten im Landkreis. Dort befinden sich speziell gefertigte Aufnahmegestelle, auf die die gebrauchten oder besch├Ądigten Datentr├Ąger einfach gesteckt werden k├Ânnen.

Diese werden sodann durch den ALW (Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenb├╝ttel) abgeholt und auf dem Betriebshof in Wolfenb├╝ttel Linden einem Recyclingunternehmen zur weiteren stofflichen Auf- arbeitung bereitgestellt.

 

Datenschutz

Sofern sich auf der CD vertrauliche Daten befinden, k├Ânnen Sie durch eine einfache Methode die Informationen unlesbar machen: Ritzen Sie mit einem spitzen Gegenstand, z.B. einen Nagel, eine radiale Kerbe vom Loch der CD in die Beschichtung des Datentr├Ągers. Das zerst├Ârt die erste Spur der CD und macht sie damit vollst├Ąndig unlesbar.

 

Sammelstellen

An folgenden Standorten k├Ânnen Sie alte CDs abgeben:

ÔŚżLandkreis Wolfenb├╝ttel, Bahnhofstra├če 11, Information
ÔŚżBerufsschule Wolfenb├╝ttel (Carl-Gotthard-Langhans-Schule)
ÔŚżAlle Verwaltungshauptgeb├Ąude der Samt- und Einheitsgemeinden

 

Sortenrein

Damit das neu eingef├╝hrte Sammelsystem ÔÇ×CD-RetourÔÇť auch von Anfang ein Erfolg wird, bittet die Abfallberatung um Folgendes:

Die nicht mehr ben├Âtigten CDs bitte nur im sauberen (nicht mit Folien oder ├ähnlichem beklebt) Zustand abgeben.

Nur wenn die CDs in einem sortenreinen Zustand erfasst werden, l├Ąsst sich ein einwandfreies Recycling durchf├╝hren und somit die R├╝ckf├╝hrung in den Stoffkreislauf sicherstellen.

 

Haben Sie noch Fragen?

Die Abfallberatung des Landkreises Wolfenb├╝ttel steht Ihnen f├╝r R├╝ckfragen unter den Telefonnummern
05331/84-417 oder 84-418 gern zur Verf├╝gung.
Desweiteren ist die Abfallberatung unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots gesch├╝tzt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Auch auf den Seiten dieser Homepage finden Sie noch weitere wertvolle Hinweise zum Thema Abfallentsorgung und Wertstoffrecycling im Landkreis Wolfenb├╝ttel.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erkl├Ąren Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok