Fragen und Antworten zur Wertstofftonne / Hotline

Optimale Verwertung - effektiver Ressourcenschutz

Im Landkreis Wolfenbüttel wird die Wertstofftonne eingeführt - Mülltrennung wird leichter

In die Wertstofftonne gehört künftig der Verpackungsmüll, der bisher im gelben Sack landet. Zusätzlich können aber auch andere Wertstoffe aus Kunststoff und Metall über die Tonne entsorgt werden, wie zum Beispiel Töpfe, Pfannen, Schüsseln oder Kinderspielzeug aus Plastik. Die Haushalte müssen also nicht mehr unterscheiden zwischen Verpackung und Nicht-Verpackung, sondern nur noch nach Materialien trennen. 

Die stabile Wertstofftonne ersetzt dann die dünnen gelben Säcke. Damit gehören verwehte Säcke und verstreuter Müll der Vergangenheit an. Und weil über die neue Tonne mehr Abfälle gesammelt und recycelt werden, schont sie zugleich die Umwelt und das Klima und unterstützt den Weg in Richtung Kreislaufwirtschaft. 

Viele anfallende Fragen und Antworten finden Sie bereits nachfolgend erklärt.

Gern können Sie Ihre Fragen auch schriftlich an die E-Mail Adresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Ebenso erreichen Sie in der Zeit von Montag bis Freitag 8.00 Uhr - 12.00 Uhr und zusätzlich donnerstags von 14.00 Uhr - 16.00 Uhr für Fragen die Hotline zur Einführung der Wertstofftonne unter 05331/84-999

Die Zuständigkeit für die Sammlung und Verwertung der Wertstoffe liegt nicht allein in der Hand des Abfallwirtschaftsbetriebs Landkreis Wolfenbüttel (ALW). Dementsprechend haben sich die Dualen Systeme (80%) und der ALW (20%) für ein Gebietsteilungsmodell entschieden.


Für die Gestellung/Leerung der Wertstofftonne ist zum Teil somit zum Teil die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH und zum Teil der ALW zuständig. 

Die Verteilung der Tonnen beginnt voraussichtlich Ende des Monats Oktober und wird voraussichtlich bis Ende des Jahres andauern. Bitte beachten Sie, dass es zu Verzögerungen in der Auslieferung kommen kann und leider kein genauer Tag mitgeteilt werden kann, an welchem Tag genau Sie Ihren Behälter erhalten. Zunächst werden die 1.100 Liter Behälter verteilt, im Anschluss die 240 l Behälter.

Für die Samtgemeinden und Gemeinden außerhalb der Stadt Wolfenbüttel ist generell die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH zuständig.

Für die Ortsteile Wendessen, Halchter und Linden ist der ALW zuständig, ebenso für Teile Wolfenbüttels, die Sie nachfolgend entnehmen können.

Die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH erreichen Sie per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter der 0531/8862-0.

Warum wird die Wertstofftonne eingeführt?

 

Der beste Abfall ist der, der gar nicht erst entsteht.

 

  • Wenn aber Abfälle anfallen, müssen die unterschiedlichen Materialien – für eine optimale Verwertung und effektiven Ressourcenschutz – getrennt erfasst werden.

  • Festgelegt ist diese Verpflichtung in der EU-Abfallrahmenrichtlinie und dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.

  • Für die Sammlung von Verkaufsverpackungen wünschen sich viele Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Wolfenbüttel seit Jahren, dass der instabile und unkomfortable gelbe Sack durch eine Tonne abgelöst wird. Möglichst sogar durch eine Tonne, in der neben den Verpackungen auch so genannte stoffgleiche Nichtverpackungen (z. B. Kunststoffschüssel, Aluminiumtopf etc.) entsorgt werden können.

  • So wird eine ökologische Abfalltrennung einfacher und logischer.

  • Der ALW (als kommunaler Entsorger zuständig für die Sammlung und Verwertung stoffgleicher Nichtverpackungen) hatte daher in den Verhandlungen mit den Dualen Systemen (zuständig für die Sammlung und Verwertung von Verkaufsverpackungen) darauf hingewirkt, den Wunsch nach der landkreisweiten Einführung der Wertstofftonne in Wolfenbüttel umzusetzen.

  • Der ALW und die Dualen Systeme haben sich jetzt nicht nur geeinigt, dass es eine Tonne für Verkaufsverpackungen, sondern eine Tonne für Verkaufsverpackungen und sogenannte stoffgleiche Nichtverpackungen geben wird: Die Wertstofftonne.
Was gehört und was gehört nicht in die Wertstofftonne?

Was gehört in die Wertstofftonne?

  • Alle Verpackungen und „stoffgleiche Nichtverpackungen“ aus Metall und/oder Plastik, die nicht ausschließlich aus Papier, Pappe oder Glas bestehen. d. h. alles, was Sie bisher in den gelben Säcken entsorgt haben, sowie ab 2021 die sogenannten stoffgleichen Nichtverpackungen
  • Verpackungen aus Kunststoff, z. B. Folien, Becher und Styropor, Kunststoffflaschen wie z. B. Weichspüler, Waschmittel
  • Verbundverpackungen aus Materialmix, z. B. Getränkekartons oder Milchtüten, Joghurtbecher
  • Verpackungen aus Metall, z. B. Konserven- und Getränkedosen (ohne Pfand)
  • geschäumte Kunststoffe, z. B. Obst- und Gemüseverpackungen
  • "Stoffgleiche Nichtverpackungen“ aus Metall und/oder Plastik/Kunststoff, z. B. Eimer, Gießkannen, Töpfe, Pfannen, Kunststoffschüsseln-/Schalen, Scheren, Werkzeuge sowie Kinderspielzeug, Kleiderbügel, Bestecke, Tüten und Folien.
  • Der Abfallwirtschaftsbetrieb wird noch in diesem Jahr seine App erweitern. Wir sind derzeit dabei, eine Sortierhilfe für Sie zu erstellen, die Ihnen die Sortierung Ihrer Abfälle vereinfachen soll.

  
Was gehört nicht in die Wertstofftonne?

  • Verpackungen aus Papier und Pappe
  • Verpackungen aus Glas
  • Stark Verschmutzte Fast-Food Verpackungen wie Pizzakartons
  • Elektro-(Klein)Geräte wie Rasierer oder elektrische Zahnbürsten
  • holzige Materialien
  • Gartenabfall
  • Textilien
  • CDs, DVDs
  • Altbatterien
  • Restabfall, Bioabfall, Sperrmüll
  • schadstoffhaltige Füllgüter (z. B. entleerte Farb- oder Lackdosen)

Bitte beachten Sie, sollte in der Wertstofftonne zu viel Restabfall enthalten sein, können die Wertstoffe nicht mehr sortiert und weiterverarbeitet werden. Die Tonnen werden dann nicht geleert.

Wieso ist die Wertstofftonne komfortabler als der gelbe Sack?

Die Wertstofftonne bringt viele Vorteile: Anders als der gelbe Sack kann die Wertstofftonne nicht reißen, nicht wegwehen oder von Tieren angenagt werden.
Der Abfall bleibt dort, wo er hingehört: in Ihrer Tonne.

Der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Wolfenbüttel kommt dem Wunsch vieler Bürgerinnen und Bürgern nach auf die gelben Säcke zu verzichten.

Was kostet die Wertstofftonne?

Die Wertstofftonne ist kostenlos. Es wird keine Gebühr und kein Entgelt für die Bereitstellung und Leerung erhoben.

Ist die Wertstofftonne eine Pflichttonne?

Es besteht eine Verpflichtung zur Trennung des Abfalls. Diese Verpflichtung ergibt sich aus der EU-Abfallrahmenrichtlinie und dem Kreislaufwirtschaftsgesetz.
Sollten Sie dennoch keine Wertstofftonne wünschen, haben Sie alternativ die Möglichkeit die anfallenden Wertstoffe gebührenfrei auf den Recyclinghöfen in Linden, Bornum oder Klein Elbe abzugeben.

Wo kann man Einspruch gegen die Einführung der Wertstofftonne einlegen?

Die flächendeckende Einführung der Wertstofftonne im Landkreis Wolfenbüttel wurde vom Kreistag beschlossen. Ein Einspruch ist nicht möglich.

Welche Behältergrößen gibt es?

Kann jeder seine Behältergröße selbst bestimmen oder ist diese fest vorgegeben?

Wertstofftonnen werden mit einem Volumen von 240 Litern und 1.100 Litern angeboten. Dies basiert auf Erfahrungen in anderen Gebietskörperschaften. Eine Alternative besteht nicht. Auf Grundlage der derzeitigen aufgestellten Restabfalltonnen, der prognostizierten Wertstoffsammelmenge und des geplanten Abfuhrrhythmus der Wertstofftonne wird die Ausstattung der Behälterstandplätze geplant und erfolgen. Weitere Behältergrößen werden nicht angeboten (z. B. 60 Liter oder 120 Liter Behälter) um die Kosten der Behälterbeschaffung möglichst gering zu halten.

 

Gibt es eine Faustregel wie viel Volumen pro Person benötigt wird?

Nein, eine Faustregel gibt es nicht. Ein 240 Liter Behälter entspricht etwa dem Inhalt von ca. 5 gelben Säcken.

 

Wie sind die Maße der Behälter?

240 l: Breite/Höhe/Tiefe ca. 60 cm / 120 cm / 75 cm
1100 l: B/H/T ca. 140 cm / 150 cm / 115 cm

 

 

Wer ist für die Reinigung der Behälter zuständig?

Eine regelmäßige Reinigung der Behälter durch den Abfallwirtschaftsbetrieb Landkreis Wolfenbüttel (ALW) oder die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH findet nicht statt. Die Reinigung ist ebenso wie bei den Bio-, Rest- oder Papiersammelbehältern durch den/die Nutzer/in des/der Behälters zu veranlassen.

Was muss ich tun um eine Wertstofftonne zu bekommen bzw. die Größe zu ändern?

Wer darf die Wertstofftonne beantragen? Mieter oder Eigentümer?

Grundsätzlich erfolgt die Erstausstattung mit den Wertstofftonnen ohne Antrag. Bis zum 01.01.2021 wird jeder Haushalt einen Wertstoffbehälter zur Verfügung gestellt bekommen. Änderungen oder Neubeantragungen müssen zukünftig wie bei den anderen Sammelbehältern schriftlich von den Eigentümern vorgenommen werden.

 

Kann jeder seine Behältergröße selbst bestimmen oder ist diese fest vorgegeben?

Wertstofftonnen werden mit einem Volumen von 240 Litern und 1.100 Litern angeboten. Dies basiert auf Erfahrungen in anderen Gebietskörperschaften. Eine Alternative besteht nicht. Auf Grundlage der derzeitigen aufgestellten Restabfalltonnen, der prognostizierten Wertstoffsammelmenge und des geplanten Abfuhrrhythmus der Wertstofftonne wird die Ausstattung der Behälterstandplätze geplant und erfolgen. Weitere Behältergrößen werden nicht angeboten (z. B. 60 Liter oder 120 Liter Behälter) um die Kosten der Behälterbeschaffung möglichst gering zu halten.

 

An wen ist der Antrag zu richten? ALW oder ALBA?

Generell sind Anträge schriftlich vom Eigentümer zu stellen.

Die Zuständigkeit für die Sammlung und Verwertung der Wertstoffe liegt nicht allein in der Hand des Abfallwirtschaftsbetriebs Landkreis Wolfenbüttel (ALW). 
Für die Gestellung/Leerung der Wertstofftonne ist zum Teil die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH, zum Teil der ALW zuständig. 

Für die Samtgemeinden und Gemeinden außerhalb der Stadt Wolfenbüttel ist generell die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH zuständig.

Für die Ortsteile Wendessen, Halchter und Linden ist der ALW zuständig, ebenso für Teile Wolfenbüttels, die Sie der untenstehenden Karte entnehmen können.

Die Eigentümer erhalten zusätzlich ein Schreiben des ALW aus dem die Zuständigkeit hervorgeht (Versand der Schreiben erfolgte Ende September, Anfang Oktober 2020).

Änderungen der Behälter sind bei der ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH erst ab dem 01.01.2021 möglich.

Bitte beachten Sie, dass der ALW aus Datenschutzgründen eine Weiterleitung von Anträgen an die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH nicht vornehmen darf.

 

Wie muss der Antrag aussehen?

Telefon, E-Mail etc.? Für den Ersterhalt der Wertstofftonne zum 01.01.2021 ist kein Antrag notwendig. Änderungen sind anschließend schriftlich über den Eigentümer mitzuteilen.

In welchem Rhythmus erfolgt die Leerung der Wertstofftonne?

Die Leerung der Wertstofftonne erfolgt im 14 tägigen Rhythmus.

Die Leerungstermine werden zu gegebener Zeit über die Abfallfibel oder unter https://www.alw-wf.de/index.php/abfallkalender bekannt gegeben.

Ist es zulässig sich eine Tonne mit Nachbarn zu teilen?

Die gemeinschaftliche Nutzung der Wertstofftonne mit den Nachbarn ist möglich.

Änderungen der Behälter sind bei der ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH ab dem 01.01.2021 möglich. Die Firma ALBA hat bereits ihre Verteilerlisten erstellt. Daher sind Änderungen nunmehr erst im Nachgang (nach Verteilung der Tonnen) möglich.

Änderungen für den Bereich des ALW sind derzeit noch möglich und werden in die Verteilerlisten eingearbeitet. Voraussichtlich ab dem 23.10.2020 wird es bis zur Auslieferung der Behälter einen Änderungsstopp geben müssen, da voraussichtlich an diesem Datum die Verteilerlisten an den Verteiler übergeben werden. Änderungen können natürlich dennoch weiterhin gern schriftlich mitgeteilt werden. Diese werden ab diesem Stichtag aber erst im Nachgang abgearbeitet werden können. Wir bitten daher um Ihr Verständnis, dass es dadurch zeitlich durchaus zu Überschneidungen kommen kann, wenn Sie Änderungswünsche in diesem Zeitraum mitteilen.

Kann die Wertstofftonne für mehrere Parteien zentral (z.B. an einem Wendehammer) aufgestellt werden?

Dies ist grundsätzlich nicht möglich und wäre im Einzelfall mit den Gemeinden abzustimmen.

Wer ist für die Leerung der Wertstofftonne zuständig?

Die Zuständigkeit für die Sammlung und Verwertung der Wertstoffe liegt nicht allein in der Hand des Abfallwirtschaftsbetriebs Landkreis Wolfenbüttel (ALW). Der ALW als Ihr kommunaler Entsorger im Landkreisgebiet ist zuständig für die stoffgleichen Nichtverpackungen, die über die Wertstofftonne entsorgt werden. Die Dualen Systeme sind zuständig für die Verkaufsverpackungen, die bisher über die gelben Säcke und jetzt ebenfalls über die Wertstofftonne entsorgt werden. Dementsprechend haben sich die Dualen Systeme (80%) und der ALW (20%) für ein Gebietsteilungsmodell entschieden.


Für die Gestellung/Leerung der Wertstofftonne ist zum Teil somit zum Teil die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH, zum Teil der ALW zuständig. Gern können Sie das für Sie zuständige Entsorgungsunternehmen für die Wertstofftonne der untenstehenden Karte entnehmen. Die Eigentümer erhalten zusätzlich ein Schreiben des ALW aus dem die Zuständigkeit hervorgeht (Versand der Schreiben erfolgte bereits Ende September/Anfang Oktober 2020). 

Für die Samtgemeinden und Gemeinden außerhalb der Stadt Wolfenbüttel ist generell die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH zuständig. Für die Ortsteile Wendessen, Halchter und Linden ist der ALW zuständig, ebenso für Teile Wolfenbüttels, die Sie unserer Internetseite (siehe unten) entnehmen können.

Wo wird die Wertstofftonne abgeholt? Können sämtliche Behälter am selben Tag geleert werden?

Wird die Wertstofftonne bei der Abfuhr vom Stellplatz abgeholt oder muss der Behälter zur Leerung an der Straße bereitgestellt werden?

Die Behälter sind am Abfuhrtag dort bereitzustellen, wo auch Ihre weiteren Sammelbehälter zur Abfuhr bereitgestellt werden müssen.

 

Ist es möglich, dass die Touren so geplant werden, dass in einem Ort / einer Straße sämtliche Behälter am selben Tag geleert werden?

Nein, dies ist auch aus logistischen Gründen und der Anzahl der dazu benötigten Fahrzeuge nicht möglich.

Was passiert, wenn das Volumen der Tonne mal nicht ausreicht?

Kann man Säcke neben die Tonne stellen?

Nein, daneben gestellte Säcke werden nicht mitgenommen.

 

Darf man größere Wertstoffe notfalls neben die Tonne stellen?

Nein, sollte das Volumen der Wertstofftonne nicht ausreichen, haben Sie die Möglichkeit die anfallenden Wertstoffe gebührenfrei auf den Recyclinghöfen Linden, Bornum oder Klein Elbe abzugeben.

Welche Möglichkeiten habe ich, wenn ich keinen Platz auf meinem Grundstück für einen zusätzlichen Behälter habe?

Neben der Restmüll-, Bio- und Papiertonne eine zusätzliche vierte Tonne zu stellen, da sind Platzprobleme eventuell nicht vermeidbar. Eine Lösung kann die Nachbarschaftstonne sein, d. h. mehrere Personen nutzen ein Gefäß. Ebenso haben Sie die Möglichkeit anfallende Wertstoffe gebührenfrei auf den Recyclinghöfen Linden, Bornum und Klein Elbe abzugeben.

 

Ist es möglich weiterhin den gelben Sack zu nutzen?

Die Verwendung von gelben Säcken wird ab 01.01.2021 nur noch in wenigen Bereichen der Wolfenbütteler Innenstadt möglich sein.
Die Liste der Straßen finden Sie auf den Karten am Ende der Fragen und Antworten zur Wertstofftonne / Hotline.
Die gelben Säcke erhalten Sie ab dem 01.01.2021 gegen Vorlage Ihres Personalausweises (wie bisher zwei Rollen pro Haushalt) entweder in der Kreisverwaltung des Landkreises Wolfenbüttel in der Bahnhofstr. 11 in Wolfenbüttel, in der Dietrich-Bonhoeffer-Str. (Sonderkasse) oder auf dem Recyclinghof in Linden. Möchten Sie für einen Gewerbebetrieb in den aufgeführten Straßen gelbe Säcke zur Verfügung gestellt bekommen, bitten wir Sie in den Ausgabestellen einen geeigneten Nachweis des Geschäftsinhabers vorzuweisen. 

 

Warum gibt es diese Ausnahme nur für die Stadt Wolfenbüttel?

Die Modalitäten zur Einführung der Wertstofftonne im Landkreis Wolfenbüttel sind zwischen den Dualen Systemen und dem ALW verhandelt worden. Ziel dieser
Verhandlungen war es in erster Linie, neben Verpackungen in der Wertstofftonne stoffgleiche Nichtverpackungen aus Kunststoff und Metall mit zu erfassen und der Verwertung zuzuführen.
Der Aufbau eines weiteren Sammelsystems für die stoffgleichen Nichtverpackungen sollte hierbei vermieden werden. In diesem Rahmen ist der 240-Liter-Behälter als Standardbehälter
festgelegt worden (bzw. 1.100-Liter-Behälter bei Mehrfamilienhäusern). Die Behältergröße basiert auf Erfahrungen in anderen Gebietskörperschaften.

Als einzige Ausnahme konnte in den Verhandlungen für einige wenige ausgewählte Straßen im Innenstadtbereich der Stadt Wolfenbüttel die Möglichkeit, den gelben Sack weiter zu nutzen, verhandelt werden. Weitere Ausnahmen konnten nicht vereinbart werden.   

 

 

Wird es weiterhin kostenlos gelbe Säcke geben, um die Wertstoffe zu sammeln und über die Wertstofftonne zu entsorgen?

Nein. Durch den Wegfall der gelben Säcke werden weitere wichtige Ressourcen eingespart.

 

Wie kann ich aber meine Wertstoffe bequem zu Hause sammeln?

Sie können Ihre Wertstoffe auch ohne den gelben Sack bequem in Ihrem Haushalt sammeln. Dafür eignet sich jedes beliebige Gefäß, wie z. B. ein Eimer, den Sie in der Wertstofftonne entleeren können. Auch andere Plastiktüten können zum Sammeln genutzt werden, hier empfehlen wir aber, die Tüten ebenfalls auszuleeren und mehrmals zu verwenden um wichtige Ressourcen zu sparen. 

 

 

Werden Wertstofftonnen an den Sammelstellen für Glas, Papier usw. bereitgestellt?

Nein, eine Bereitstellung an den Depotcontainerstandplätzen erfolgt nicht.

Was passiert, wenn Wertstoffe über andere Behälter (Rest, Bio, Papier) entsorgt werden?

Dies kann dazu führen, dass bei entsprechender Fehlbefüllung die Tonne nicht geleert wird.

Ebenso kann eine Fehlbefüllung der Wertstofftonne dazu führen, dass diese nicht geleert wird.  

Wann erhalte ich meine Wertstofftonne?

 

Voraussichtlich in der letzten Oktoberwoche wird das Entsorgungsunternehmen ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH (ALBA) damit beginnen die erste Charge der Wertstofftonnen nach und nach im Landkreis Wolfenbüttel und in den meisten Ortsteilen der Stadt Wolfenbüttel aufzustellen.

 

Für die Kernstadt Wolfenbüttel, die Ortsteile Halchter, Linden und Wendessen übernimmt der Abfallwirtschaftsbetrieb im Landkreis Wolfenbüttel (ALW) die Verteilung. Dies wird voraussichtlich ab dem 9. November des Jahres geschehen.

 

Bitte beachten Sie, dass die Verteilung der Tonnen mindestens acht Wochen dauern wird, diese nach und nach erfolgt und Verzögerungen möglich sind. Rechtzeitig bis Ende des Jahres sollen alle Tonnen ausgeliefert sein, so dass eine Nutzung ab dem neuen Jahr erfolgen kann.

Leider ist es nicht möglich, den genauen Tag der Auslieferung mitzuteilen. Ebenso sind während des Verteilzeitraumes keine Änderungen z. B. in der Anzahl der Behälter möglich. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass es für die komplette Umstellung auf die Wertstofftonne einer gewissen Vorlaufzeit bedarf und auch die Auslieferung der Tonnen mehrere Wochen in Anspruch nehmen wird.

Ich habe ein Gewerbe. Erhalte ich für den Gewerbebetrieb auch eine Wertstofftonne?

Generell erhalten auch Gewerbebetriebe eine Wertstofftonne, aber bitte beachten Sie dazu die nachfolgenden Ausführungen:

Die Wertstofftonne im Gewerbe

Straßen Innenstadt (Wertstofftonne oder gelbe Säcke)

Die folgende Abbildung zeigt, in welchen Straßen der Innenstadt Wolfenbüttels es auch zukünftig möglich sein wird,
bei Stellplatzproblemen weiterhin die gelben Säcke anstatt die Wertstofftonne zu nutzen.


Die Straßennamen sind unterhalb der Zeichnung aufgeführt.


Abbildung 1 (Straßen Innenstadt (Wertstofftonne oder gelbe Säcke))

Am Alten Tore Holzmarkt Kreuzstr.  Mühlenstr.
Brauergildenstr. Kannengiesserstr.  Krumme Str.  Neue Str. 
Breite Herzogstr.   Kanzleistr.  Landeshuter Platz  Okerstr. 
Echternstr.  Karlstr.  Lange Herzogstr.  Reichsstr. 
Enge Str.  Kleine Kirchstr.  Lange Str.  Stadtmarkt 
Fischerstr.  Kleiner Zimmerhof Lohenstr.  Stobenstr. 
Große Kirchstr.  Klosterstr. Löwenstr. Wallstr. 
Großer Zimmerhof Kommißstr.  Lustgarten Ziegenmarkt 
Harzstr. Kornmarkt  Maurenstr.   
Harztorplatz  Krambuden  Michael-Praetorius-Platz  

 

 

Zuteilung der Abfuhrgebiete ALW & ALBA

Für die Gestellung/Leerung der Wertstofftonne ist zum Teil der ALW, zum Teil die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH zuständig.
Die Zuteilung der Abfuhrgebiete können Sie der folgenden Abbildung entnehmen (Abfuhrgebiet ALBA = blau / Abfuhrgebiet ALW = orange)

Generell ist für die Samtgemeinden und Gemeinden außerhalb der Stadt Wolfenbüttel die ALBA Niedersachsen-Anhalt GmbH zuständig.
Für die Ortsteile Wendessen, Halchter und Linden ist der ALW zuständig, ebenso für Teile Wolfenbüttels, die Sie der nachfolgenden Abbildung 3 "Abfuhrgebiet ALW" entnehmen können.


Abbildung 2 (Zuteilung der Abfuhrgebiete ALW & ALBA) 

 

Abfuhrgebiet ALW

Für die Ortsteile Wendessen, Halchter und Linden ist der ALW zuständig.
Für weite Teile der Stadt Wolfenbüttel mit der Postleitzahl 38300 und 38304 (außer die nichtgenannten Ortsteile Adersheim, Fümmelse, Leinde, Gr. Stöckheim) ebenso.
Für folgende Straßen mit der Postleitzahl 38302 ist ebenso der ALW zuständig:
Am Okerufer, Friedrich-Wilhelm-Str., Grüner Platz, Jägermeisterstr., Leopoldstr., Ottmerstr., Professor-Plücker-Str..

Die Ortsteile Ahlum, Atzum und Salzdahlum liegen im Abfuhrgebiet der ALBA.


Abbildung 3 (Abfuhrgebiet ALW)

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.